Ein kleiner Jahresrückblick

Zu Jahresbeginn war die Kommunalwahl das zentrale Thema in unserem Sulzfeld. Zwei Listen haben sich aufgemacht und um Ihr Vertrauen und Stimme geworben. Der Wahlkampf war fair und von beiden Seiten sehr engagiert. Über 20 Themenveranstaltungen, Flyer, Briefe, ein Magazin, Plakate und vieles mehr haben bei so Einigen den Eindruck erweckt, wir würden den Bundestag nach Sulzfeld verlegen. 

Für mich war natürlich unser Frühjahrsmarkt mit rund 800 Gästen ein Highlight. Und ich hätte nie vermutet, dass es die einzige Veranstaltung in dieser Größe im gesamten Jahr bleiben sollte. Abgesehen vom Sulzfelder Fasching natürlich. Da sind wir – wie jedes Jahr – aus dem Feiern kaum raus gekommen. Im Hirschen, im Stern, im Löwen, im Sportheim und beim Umzug…wer braucht da Karneval in Köln, wenn es Fasching in Sulzfeld gibt. Ein echter Härtetest für Leber, Gehörgang  und Vernunftdenken 😉

Am 15. März war Wahltag und für mich ein unglaublich schönes Erlebnis! Sie haben mir mit großer Mehrheit Ihr Vertrauen ausgesprochen. Dafür bin ich sehr dankbar und ich bemühe mich jeden Tag, dieses Vertrauen zu rechtfertigen. Ich hoffe, das spürt man und wenn Sie mal nicht das Gefühl haben, dann kommen Sie bitte auf mich zu.

Zu Jahresbeginn haben wir alle noch gedacht, Corona sei auf den Wochenmärkten in China zuhause. Doch wir wurden schnell eines Besseren belehrt. Gleich nach der Wahl hat es auch bei uns dafür gesorgt, dass unser gemeinsames Leben, Treffen und Feiern schlagartig auf Null gefahren wurde. Alle Feste haben wir abgesagt; sogar unser Weinfest. … Das ganze Weinfest? Nein… nicht mir uns Sulzfelderinnen und Sulzfeldern. Aus dem Weinfest wurde das Meinfest und damit für einen Abend zum idyllischen Treffen an allen Ecken und in allen Straßen in Sulzfeld. Ein wunderschönes Event, das wir vielleicht auch ohne Pandemie wiederholen sollten?! 

Das mit dem Wein- und Meinfest wird im kommenden Jahr allerdings nicht so einfach, weil uns 2020 eben nicht nur Corona, sondern auch Gevatter Frost besucht hat. Nicht stark und nicht lange, aber mit verheerender Wirkung. Rund 90 Prozent unserer Sulzfelder Weinernte wurden am 12. Mai zunichte gemacht. Im kommenden Jahr wird der 2020er Jahrgang ein sehr knappes Gut. Ich hoffe sehr für unsere Winzer (und uns Weinliebhaber), dass sich ein solches Jahr für lange Zeit nicht wiederholen wird.

Eine Institution hat im Spätsommer geschlossen. Der Michelskeller wurde verkauft, weil Wolfgang Scheckenbach nach so vielen Jahrzehnten seinen Traum vom Leben zwischen Mangoplantagen umsetzt und ausgewandert ist. Ich wünsche Ihm von Sulzfeld aus ganz viel Glück und Gesundheit. Er wird uns fehlen. Erhalten bleibt uns hoffentlich der Michelskeller, denn der soll ja seine Pforten nach Generalsanierung wieder öffnen. 

Der Rest des Jahres ist schnell erzählt. Mundschutz, Abstandsregeln, Schließungen und als wir dachten, das Schlimmste sei überstanden, kam die zweite Welle. Jetzt gibt es auch die ersten Fälle in Sulzfeld; wenige sind es bisher… Gott sein Dank! 

Bedanken will ich mich hier ausdrücklich bei all unseren Vereinen und Ihren ehrenamtlichen Vorständen, die in diesem schwierigen Jahr für Ihre Mitglieder und uns alles möglich gemacht haben, was irgendwie ging. Nur beispielhaft und ohne Wertung sollen hier genannt sein, 

unsere Feuerwehr, die trotzdem jeden Einsatz (zuletzt in unserer Schule) absichert,

unser TSV, der uns während des OGS-Neubaus so unterstützt hat

und den HOV, der trotz Corona für uns Konzerte, Pflanzungen und so viel mehr auf die Beine gestellt hat.

Und im Gemeinderat? Wir sind eine echte Gemeinschaft geworden, Listen hin oder her. Auch dafür bin ich dankbar, denn die konstruktive Atmosphäre und das tolle Engagement machen mir den Einstieg sehr viel leichter. Wir haben in wenigen Monaten

·        den Neubau der OGS umgesetzt, 

·        einen besseren Schul-Mietvertrag mit Kitzingen erreicht, 

·        eine Dorf-App installiert,

·        ein Tourismuskonzept verabschiedet, 

·        die Neugestaltung des Platzes am Lehrerhaus in Angriff genommen und

·        einen gemeinsamen Plan für die kommenden Jahre entwickelt,

um nur einige größere Punkte herauszugreifen.

Aktuell beschäftigen uns die Themen rund um das Vorhaben der LZR, die Sanierung der Sparkassen-Schul-Straße und ein Park- und Verkehrskonzept für den Altort,  um auch hier nur einige Schwerpunkte zu nennen. Diese Themen werden uns – neben der Pandemie – im ersten Quartal 2021 beschäftigen. 

Und wenn unser Alltag endlich virenfrei ist, wollen wir viel nachholen. Ich brenne darauf, Sie zu den ersten Sulzfelder Rathaustagen einzuladen. Eine neue Form der Bürgerversammlung, bei der auf buchstäblich allen Ebenen im Rathaus informiert, diskutiert und präsentiert wird; vielleicht begleitet von einem Konzert am Abend, einer Eröffnung der Gästeinformation und einer Neuauflage des  Frühlingsmarktes, mit dem ich diesen Rückblick begonnen habe. Endlich wieder ein Treffen als große Gemeinschaft!

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen schöne Feiertage, einen guten Weg ins Neue Jahr, viel Gesundheit und Durchhaltevermögen. Ruhe haben wir vermutlich alle inzwischen mehr als genug 😉

Mit den besten Wünschen für das Jahr 2021

Gemeinderat und Ausschüsse




Finanzausschuss
| Vorsitz | Bürgermeister | Stellv. | Zweiter BM
| 1.        | Sybille Schmitt | Stellv. | Hugo Brennfleck
| 2.        | Gerhard Schenkel | Stellv. | Michael Hornig
| 3.        | Jürgen Johanni | Stellv. | Johannes Luckert
| 4.        | Uli Luckert | Stellv. | Friedrich Staib

Bau- und Umweltausschuss
| Vorsitz | Bürgermeister | Stellv. | Zweiter BM
| 1.        | Joachim Gattenlöhner | Stellv. | Hugo Brennfleck
| 2.        | Bärbel Faschingbauer | Stellv. | Sybille Schmitt
| 3.        | Benno Wahner | Stellv. | Sybille Schmitt
| 4.        | Michael Hornig | Stellv. | Gerhard Schenkel
| 5.        | Friedrich  Staib | Stellv. | Johannes Luckert
| 6.        | Uwe Pfennig | Stellv. | Jürgen Johanni

Kultur- und Tourismusausschuss
| Vorsitz | Bürgermeister | Stellv. | Zweiter BM
| 1.        | Bärbel Faschingbauer | Stellv. | J. Gattenlöhner
| 2.        | Hugo Brennfleck | Stellv. | Michael Hornig
| 3.        | Sybille Schmitt | Stellv. | Benno Wahner
| 4.        | Uwe Pfennig | Stellv. | Jürgen Johanni
| 5.        | Friedrich Staib | Stellv. | Uli Luckert
| 6.        | Johannes Luckert | Stellv. | Jürgen Johanni
 
Rechnungsprüfungsausschuss
| Vorsitz | Gerhard Schenkel | Stellv. | Benno Wahner
| 1.        | Sybille Schmitt | Stellv. | Michael Hornig
| 2.        | Hugo Brennfleck | Stellv. | B.Faschingbauer
| 3.        | Jürgen Johanni | Stellv. | Johannes Luckert
| 4.        | Uli Luckert | Stellv. | Friedrich Staib

Ferien- und Krisenausschuss
| Vorsitz | Bürgermeister | Stellv. | Uli Luckert
| 1.        | Uli Luckert | Stellv. | Jürgen Johanni (1)
| 2.        | Gerhard Schenkel | Stellv. | Benno Wahner (2)
Weitere Vertreter   (1) Friedrich Staib,             (2) Sybille Schmitt

Jugendbeauftragte sind Michael Hornig und Uwe Pfennig,
Seniorenbeauftragte bleibt Helene Beck,
Beauftragter für Archivpflege wird Gerhard Schenkel.

Im Ausschuss der Verwaltungsgemeinschaft wird Sulzfeld vertreten durch
·        den Bürgermeister (Vertretung durch 2. Bürgermeister),
·        Sybille Schmitt (Vertreter Gerhard Schenkel) sowie
·        Jürgen Johanni (Vertreter Uli Luckert).